Wirecard – Albtraum für die Anleger?

Wirecard – Albtraum für die Anleger?
WKN: 747206 
ISIN: DE0007472060

 

Die Wirecard AG ist einer der führenden internationalen Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen. Weltweit unterstützt Wirecard über 20.000 Kunden aus unterschiedlichen Branchen bei der Automatisierung ihrer Zahlungsprozesse und der Minimierung von Forderungsausfällen. Die Wirecard Bank AG bietet Konten- und Kreditkarten-Dienstleistungen sowohl für Geschäfts- als auch Privatkunden und ist Principal Member von VISA, MasterCard und JCB und als Kreditkarten-Acquirer weltweit aktiv. Der Internetbezahldienst Wirecard ermöglicht Konsumenten sicheres Bezahlen bei Millionen von MasterCard Akzeptanzstellen. Zusätzlich können registrierte Nutzer in Echtzeit untereinander Geld versenden oder empfangen. Darüber hinaus bietet die Wirecard-Gruppe über die eigene Bank Lösungen in den Bereichen Corporate Banking, Prepaid- bzw. Co-branded-Karten- sowie Konten-Produkte; sowohl für Geschäfts- als auch für Privatkunden.

Für die Anleger könnte sich bald eine Gelegenheit ergeben, günstig in den Besitz von Wirecard Aktien zu kommen:

Ich rechne damit, dass bis Ende Juni die Wirecard Aktie in den Bereich 50 bis 55 € fällt. Die Aktie fällt dann auf eine sehr wichtige übergeordnete Trendlinie.  Ab dann könnten die Bullen wieder am Ruder sein.

Lassen Sie sich nicht von der derzeitigen negativen Nachrichtenlage zu sehr beeindrucken. Dies ist bei der Wirecard Aktie sehr häufig der Fall an diesen wichtigen Chart-Tiefpunkten. Ich verfolge die Wirecard Aktie seit 2005 und kann davon ein Lied singen. So war schon 2008 von einer nachweislich falschen Behauptung über Geldwäsche bei Wirecard die Rede. 2016 war von fragwürdigen Vermögenspositionen in der Bilanz die Rede. Natürlich kann auch mal etwas handfestes dahinter sein. Aber nach meinen langjährigen Erfahrungen mit dieser Aktie stecken meistens Shortseller hinter den Attacken. In der Regel erholt sich die Aktie dann relativ schnell. Denn nach wie vor ist diese deutsche Erfolgsgeschichte auf Kurs. Wirecard hat weiterhin glänzende Geschäftsaussichten. Zumal das Bargeld weiter massiv verdrängt wird.

UPDATE:

Leider hat sich bestätigt, dass Wirecard systematisch die Umsätze gefälscht hat. Somit lässt sich wieder einmal die goldene Regel bewahrheiten, dass breit streuen sehr wichtig ist. Niemals alle Einer in einem Korb. Für Deutschland ist die Wirecard Blamage natürlich ein Desaster.

Disclaimer: 

Bitte beachten Sie, dass es sich nicht um eine Anlageberatung handelt. Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber, Nachrichten und Beiträgen. Der Inhalt dieser Website ist daher ohne Gewähr und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren jeglicher Art dar. Die Inhalte spiegeln Meinungen der Autoren wider und können Vermutungen enthalten. Eine Haftung durch Betreiber oder Autor für Vermögensschäden aus den angebotenen Analysen ist ausgeschlossen. Es wird grundsätzlich keine Haftung für Personen-, Sach- und/oder Vermögensschäden übernommen.